Instagram Facebook Rezept Kundenkarte App

Hilfe, ich verliere Haare! Was tun bei Haarausfall?

02. August 2021

Wir alle lieben unser Haar, am besten mit voller Haarpracht! Haare sind von Natur aus einem ständigen Wachstumszyklus unterworfen. Ist das gesunde Haarwachstum allerdings beeinträchtigt, verlieren wir mehr Haare als normal. Bei mehr als 100 abgehenden Haaren täglich kann man von Haarausfall sprechen. Dies kann anlagebedingt, d. h. erblich, sein, oder es können Stress, Mineralstoffmangel, die Einnahme von Medikamenten oder Grunderkrankungen die Ursache sein.

Hilfe, ich verliere Haare! Was tun bei Haarausfall?

Anlagebedingter, erblicher Haarausfall (androgenetische Alopezie):
Beim erblichen Haarausfall lichten sich bei Männern die Schläfenhaare (Geheimratsecken) sowie der Hinterkopf bis hin zur Glatze. Bei Frauen werden die Haare vor allem im Scheitelbereich dünner. Ursache bei Männern: Die Kopfhaarwurzeln reagieren empfindlich auf das Hormon Dihydrotestosteron (DHT) und schrumpfen mit der Zeit. Bei Frauen tritt dieser Haarausfall meist erst nach den Wechseljahren auf. Therapiemöglichkeit: Minoxidil-Lösung oder –Schaum, für Männer auch Finasterid-Tabletten.

Kreisrunder Haarausfall (Alopecia areata):
Es bilden sich plötzlich kreisrunde kahle Stellen auf der Kopfhaut (seltener an anderen behaarten Körperregionen). Oft sind eher Jüngere zwischen 20 und 30 Jahren betroffen. Bei dieser Autoimmunkrankheit werden die Haarwurzeln vom Immunsystem angegriffen. Oftmals schließen sich die kahlen Stellen nach einiger Zeit wieder von selbst. Therapiemöglichkeit: Verschiedene Arten Kortisonbehandlung sowie eventuell weitere Therapiearten.

Diffuser Haarausfall (sog. telogenes Effluvium):
Das Haar lichtet sich beim diffusen Haarausfall gleichmäßig überall. Dieser Haarausfall kann sowohl angeboren wie durch eine bestimmte Ursache bedingt sein. Mögliche Gründe sind Medikamenteneinnahme (auch Hormone), Schwangerschaft, Stoffwechselstörungen oder auch Stress. Die Therapie richtet sich nach der Ursache.

Erster Ansprechpartner bei Haarausfall ist immer der Hautarzt.

 

Bildnachweis

pixabay_4818761_1920